no products in basket

Einbau eines G01 ISOFIX Kindersitz der Gruppe 0-1 (0 bis zu 18 Kg)

Entgegengesetzt der Fahrtrichtung

 

Stellen Sie das Vorhandensein von Isofixverankerungen in Ihrem Fahrzeug und die Position der ISOFIX-Verbindungsstellen sicher. Fügen Sie den Isofixbügel in die Verankerungen an Ihrem Fahrzeug ein, indem Sie die beiden Haken in Richtung ISOFIX-Verbindungsstellen ausrichten und drücken Sie diese nach hinten hinein.

 

Bei korrekter Ankopplung hören Sie im Regelfall ein "Klick" Geräusch und sehen durch die Anzeige rot (nicht verriegelt) und grün (verriegelt) ob der Isofixbügel korrekt installiert wurde.

Drücken Sie den kleinen Spannbügel in Richtung Rückenlehne und befestigen Sie diese mit der roten Klemme. Kontrollieren Sie die Festigkeit der Ankopplung. Im Idealfall liegt der Spannbügel an der Rückenlehne des Fahrzeugs an. 


Nun befestigen Sie den Kindersitz auf der Basis (Isofixbügel), indem Sie ihn in die dafür vorgesehenen Aufsätze einführen und in der richtigen Position mit einem der beiden symetrischen gelben einstellregler fixieren. 

 

Wenn Sie einen betätigen, wird auch der auf der gegenüberliegenden Seite geschaltet. Versichern Sie sich, dass der Sitz gut befestigt ist. Dabei ist ein gewisses "Spiel" sowohl des Bügels als auch des Kindersitzes auf diesem völlig normal und gewollt.


Die Gurte des Kindersitzes lockern sich, wenn Sie den kleinen Hebel in der Öffnung unter der Sitzfläche anheben. Mit gelockerten Kindersitzgurten bringen Sie das Kind in die richtige Sitzposition, nachdem Sie die doppelte Gurtschnalle geöffnet haben.


Wenn das Kind richtig sitzt, schließen Sie die Gurtschnalle auf folgende Weise.


Um die beiden Gurthälften einrasten zu lassen, müssen Sie diese zusammenführen und dann gemeinsam in die Schnalle führen.

Zum Schluss ziehen Sie die Kindersitzgurte fest, indem Sie an dem Band unter der Sitzfläche gerade (nicht nach oben oder unten!ziehen.

 

Sollten die Gurte dabei schräg oder sehr schwer anziehen, dann vergewissern sie sich, daß die Gurte nicht verdreht oder einseitig gespannt wurden. Im Zweifel nochmals Gurte lockern, zentrieren des Schloßes und der gurte zur Mitte hin und dann nochmals anziehen.

spannen sie die Gurte so fest es geht. Idealerweise passt nur noch die lose Handfläche unter die gespannten Gurte.

 

Nun ist Ihr Kind optimal gesichert! 

 

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Kind eine gute und sichere Reise.